PERUGIA

Perugia war einst sehr altes Zentrum der Umbrer, bekannt unter dem Namen Peroscia.
Später war es Stadt der „zwölf etruskischen Städte“ mit dem Namen Perusia (310 v.Chr. war es eine der bedeutendsten etruskischen Städte) und dann, nach den Auseinandersetzungen der Etrusker und der Allianz mit Rom römisches Zentrum. Unter Augustus wurde die Stadt unter dem Namen Augustea Perusia wiedererbaut und wurde schon bald zu einer florierenden Stadt. Es hat noch einen großen Teil seines ursprünglichen Aufbaus beibehalten. Nach seiner Vergrößerung im Mittelalter und durch die alte Ringmauer, erfuhr die Stadt eine große Erneuerung seiner Bauten. Nachdem der Ort durch Totila verwüstet und von Narses wiedererobert wurde, gelangte es unter die Langobarden, die es zum Sitz eines Herzogtums machten (VI Jhd). Dann kam es unter den Schutz und die Hoheit der Kirche (VIII Jhd.) im Zeichen der Guelfen, das gegen die nahen Zentren von Gubbio, Arezzo, Siena, Todi, Foligno und Assisi im Kampf war. Perugia war einst Sitz der Päpste (XIII Jhd.) und gab zu dieser Zeit vielen seiner Monumente und über siebzig Türmen seinen Ursprung, die ihm den Beinamen Turrena gaben. Nachdem der Steilhang ueberwunden wurde, breitete sich die Stadt mit den historischen Stadtvierteln Porta Sole, Porta Sant'Angelo, Porta Eburnea, Porta Santa Susanna und Porta San Pietro, sternenförmig aus. Jedes von ihnen ist von einer breiten zentralen Straße und vielzähligen gewundenen Gässchen und Nebenstraßen gekennzeichnet. Der Ort blieb allerdings nicht von den Kämpfen der Gegenpartei verschont. Am Ende des XIV Jhd. kam es an Gian Galeazzo Visconti ,dem Herzog von Mailand dann zur Signoria von Braccio da Montone (1416-1424) und den Baglionis , die im Kampf gegen die Oddis waren und dessen blutige Kämpfe sich bis zum Jahre 1540 hinauszogen, dem Jahr, in dem die Stadt von Pier Luigi Farnese wegen dem Pontifex Paulus III verwüstet wurde. Im XVI Jhd. nach der kommunalen Freiheit, ließ Papst Paulus II das Stadtviertel abreißen, das auf dem Hügel des Landone stand, auf dem Antonio da Sangallo der Jüngere die Festung erbauen ließ. Sie bekam durch den Papst, den Namen “Paulus Hügel“
(später durch den Furor des Volkes im Jahre 1859 zerstört). Die Gemeinde Richter mit ihren reinen administrativen Kompetenzen wurden dennoch vom Nachfolger Paulus III, Julius III wiederhergestellt, wodurch die Stadt wieder erblühte. Während der französischen Herrschaft (1798-1814) war die Stadt Teil des Departements von Trasimeno. Im Juni 1859 schlug der Überschuss der päpstlichen Truppen die aufständischen Einwohner Perugias (Massaker von Perugia) nieder, die den Paulus Hügel zerstörten. Sie wurden daraufhin aber durch das päpstliche Herrschaftsgebiet mit der Ankunft der piemontesischen Truppen befreit (September 1860).

Ein modernes System von mechanisierten Pfaden, die aus einer Serie von langen Rolltreppen besteht, die zum Teil im freien und zum Teil im Inneren der antiken Bauten angebracht sind, erlauben bequem die historische Altstadt auf dem Hügel zu erreichen.

Von großer Berühmtheit ist auch das jährlich stattfindende Umbria Jazz, das wichtigste europäische Festival dieses Musikbereichs, das in Perugia und den Hauptzentren stattfindet.

SEITE 1 | 2 | Weitere >>

PERUGIA
Kunststadt

Region Umbrien in Italien

 

Stadtfuehrung
Kunstbeschreibung
Museen

 

Staedte in den Umbrien
Perugia
Terni
Weitere Kunststaedte
Amelia
Assisi
Bevagna
Cascia
Castiglione del Lago
Città delle Pieve
Città di Castello
Deruta
Foligno
Gualdo Tadino
Gubbio
Magione
Marsciano
Montefalco
Narni
Nocera Umbra
Norcia
Orvieto
Spello
Spoleto
Todi
Trevi
Umbertide

In Italy Today
Fuehrer von Italien:
> Die Kunststaedte
> Die Vollstaendige Liste
> Dien Regionen Italiens
Veranstalltungen und Austellungen
Hotels und B&Bs

 


ART TRAVEL LINK - SITI WEB SELEZIONATI

  • Your ArtTravelSite - http://www.yoursite.com
    Description of the site.
  • ... ask to put your art-link here!

 


Vuoi inserire un LINK?
Hai un HOTEL o un'altra attività legata al TURISMO IN ITALIA?

Promuovilo nella pagina della tua città dentro IN ITALY TODAY!
OFFERTE PROMOZIONALI PER I PRIMI LINK

Art Travel directory

SUGGEST AN ART/TRAVEL-SITE

 

In Italy Today und die Liebe zur Kunst

© IN ITALY HOTELS NETWORK