Campo dei Miracoli - Pisa

PISA

Die Stadt Pisa, die bis auf den heutigen Tag nicht nur wegen ihrer Kunst beruehmt ist, sondern auch wegen ihrer Universitaeten (Università von 1343 und Scuola Normale Superiore, von Napoleon 1813 ins Leben gerufen) verdankt ihre Gruendung wahrscheinlich den Ligurern. Sie wurde im 6. Jhdt. v.Ch. ein etruskisches Zentrum, 179 v.Ch. eine roemische Kolonie und 89 v.Ch. selbststaendige Stadt. Dank ihres Hafens, der schon zur Zeit der Roemer eine Rolle spielte, war sie auch im Mittelalter ein wichtiges Handelszentrum. Im 10. Jhdt. wurde sie zunaechst Freistadt und dann Stadtstaat (1081). Im Jahr 1075 wurde in Pisa ein Schifffahrtsgesetzbuch (Consuetudini di mare) herausgegeben. Waehrend des ersten Kreuzzugs (1096-99) schuf sich die Stadt ein weites Netz von Handelszentren und Anlegestellen im thyrenischen Meer und an der Levantekueste, verlor aber aufgrund der von der konkurrierenden Marinerepublik Genua erlittenen Niederlagen (Schlacht von Meloria, 1284) an Bedeutung und fiel nach Kaempfen der verschiedenen Adelshaeuser (14. Jhdt.), einer wirtschaftlichen Krise und dem damit einhergehenden Verlust der sardischen Besitztuemer (1326) unter die Herrschaft der Visconti und dann der Florentiner. Nach Trockenlegung des Hafens (16. Jhdt.) entwickelte sich Pisa zum Kulturzentrum (galilaeische Schule).

In geschichtlich-religioeser Hinsicht wird die Bedeutung Pisas durch verschiedene Konzile hervorgehoben, auch wenn diese nicht als oekumenische Konzile anerkannt wurden. Der Grund fuer das erste (1135) war das Schisma von Anaclet, das zweite (1409) befasste sich mit dem Versuch, das Schisma des Westens zu beseitigen: Papst Gregor XII und der Papst Benedikt XIII von Avignon wurden abgesetzt und an ihre Stelle Papst Alexander V gewaehlt. Der Versuch misslang, da beide Paepste die Absetzung nicht anerkannten. Das dritte, die „heimliche Zusammenkunft“ von Pisa, wurde 1511 vom Franzosenkoenig Ludwig XII einberufen, der sich Papst Julius II widersetzen wollte. Daraufhin berief letzterer ein Jahr spaeter das 5. Laterankonzil ein, das wenig Anklang fand und nach Verlegung nach Mailand und Asti im selben Jahr in Lyon zu Ende ging.

SEITE 1 | 2 | 3 | Weitere >>

PISA
Kunststadt

Region Toskana in Italien
Battistery - Pisa
BATTISTERO

Dettaglio
DETAIL

 

Stadtfuehrung
Kunstbeschreibung
Museen

 

Staedte in den Toskana
Florenz
Arezzo
Lucca
Pisa
Pistoia
Siena

In Italy Today
Fuehrer von Italien:
> Die Kunststaedte
> Die Vollstaendige Liste
> Dien Regionen Italiens
Veranstalltungen und Austellungen
Hotels und B&Bs

 


ART TRAVEL LINK - SITI WEB SELEZIONATI

  • Your ArtTravelSite - http://www.yoursite.com
    Description of the site.
  • ... ask to put your art-link here!

 


Vuoi inserire un LINK?
Hai un HOTEL o un'altra attività legata al TURISMO IN ITALIA?

Promuovilo nella pagina della tua città dentro IN ITALY TODAY!
OFFERTE PROMOZIONALI PER I PRIMI LINK

Art Travel directory

SUGGEST AN ART/TRAVEL-SITE

 

In Italy Today und die Liebe zur Kunst

© IN ITALY HOTELS NETWORK