La Martorana - Palermo
This is a file from the Wikimedia Commons. Click the pic to see its description page and licensing.

PALERMO

Die Stadt liegt am Rand der “Conca d’Oro” (goldene Muschel) am thyrrenischen Meer im weiten Golf von Palermo und wird vom Berg „Monte Pellegrino“ beherrscht, auf dem das Heiligtum der hlg.Rosalia steht (Ziel einer alljaehrlich am 3./4. Sept. wiederkehrenden Pilgerfahrt).

Die Verkehrsachse der historischen Stadt besteht aus dem Cassaro (arab. Qasr = Festung), der heutigen Strasse Corso V.Emanuele (frueher: Via Toledo), die sich von Porta Felice bis Porta Nuova auf dem Huegel erstreckt und im rechten Winkel auf der Piazzetta „I Quattro Canti“ (piazza Vigliena) auf die andere grosse Strasse der Stadt trifft, Via Magueda (von Porta Sant’Antonio bis Porta Magueda). Die Kreuzung der zwei wichtigsten Strassen der Stadt bildete den Kern der Altstadt, um den sich im Lauf der Jahrhunderte das arabisch-normannische und das spanische Palermo entwickelte. Unter den Borbonen breitete sich die Stadt jenseits der alten Stadtmauern aus, in Richtung Monreale, jenseits des Cassaro.

Palermo ist Heimat von Dichtern und Schriftstellern (Giovanni Meli, Giuseppe Tomasi di Lampedusa), von Baumeistern (G.Amato, die Basile), Bildhauern (die Gagini, Procopio und G.Serpotta), Musikern (A.Scarlatti, E.Petrella), Patrioten, Wissenschftlern und Politikern, Philosophen und Geschichtswissenschaftlern.

Trotz des griechischen Namens Panormos war Palermo urspruenglich eine phoenizische und spaeter karthagische Siedlung, und wurde dank des Hafens die maechtigste Festung Siziliens. Abgesehen von der zeitlich begrenzten Eroberung durch Pyrros (276 v.Ch.) blieb sie bis 254/253 v.Ch. unter karthagischer Herrschaft. Die Karthager wurden dann von den Roemern besiegt, unter denen die Stadt den Status der „civitas libera et immunis“ (Freistadt) innehatte. Um 20 v.Ch. machte Augustus sie zur Kolonie, so blieb sie auch unter Vespasian und Hadrian.

Aus Afrika hielt das Christentum seinen Einzug; der erste Bischof, dessen Existenz urkundlich belegt ist, war Mamilian im 5. Jhdt.
Vom 5. Jhdt. an folgte eine Eroberung der anderen: Vandalen, Odoaker (476), Ostgoten (493), Belisario (535), Wiedereroberung durch Totila (549). Aufgrund der entscheidenden Siege von Narses fiel die Stadt wenig spaeter (552) wieder den Byzantinern zu, die ihre Institutionen einfuehrten und einen gewissen Aufschwung ermoeglichten. Im Jahr 831 wurde sie nach einer Monate langen Belagerung von den Arabern eingenommen, deren Herrschaft fast zweieinhalb Jahrhunderte andauerte.
Die Muslime hinterliessen unausloeschliche Spuren ihrer Zivilisation in den politisch-sozialen Strukturen, in der Tradition und im Stadtbild. Um die Mitte des 10. Jhdts war Palermo die Hauptstadt des unabhaengigen Emirats von Banu Kalb und wurde eine Grossstadt mit 200.000 Einwohnern, wo Handwerk und Handel, Moscheen, Palaeste und Gaerten bluehten. In dieser Zeit wurde das Zentrum der christlichen Religion mit dem Bischofssitz nach Monreale verlagert.

SEITE 1 | 2 | 3 | Weitere >>

PALERMO
Kunststadt

Region Sizilien in Italien

 

Stadtfuehrung
Kunstbeschreibung
Museen

 

Staedte in den Sizilien
Palermo
Agrigent
Catania
Messina

In Italy Today
Fuehrer von Italien:
> Die Kunststaedte
> Die Vollstaendige Liste
> Dien Regionen Italiens
Veranstalltungen und Austellungen
Hotels und B&Bs

 


ART TRAVEL LINK - SITI WEB SELEZIONATI

  • Your ArtTravelSite - http://www.yoursite.com
    Description of the site.
  • ... ask to put your art-link here!

 


Vuoi inserire un LINK?
Hai un HOTEL o un'altra attività legata al TURISMO IN ITALIA?

Promuovilo nella pagina della tua città dentro IN ITALY TODAY!
OFFERTE PROMOZIONALI PER I PRIMI LINK

Art Travel directory

SUGGEST AN ART/TRAVEL-SITE

 

In Italy Today und die Liebe zur Kunst

© IN ITALY HOTELS NETWORK