Duomo - Catania
This is a file from the Wikimedia Commons. Click the pic to see its description page and licensing.

CATANIA

Catania ist eine Hafenstadt, die suedlich vom Aetna am Ionischen Meer liegt, dort wo die Ebene von Catania in den gleichnamigen Golf uebergeht.

Sie ist die Heimatstadt von Vincenzo Bellini, Giovanni Pacini, Giovanni Verga, Mario Rapisardi und Angelo Musco.

Nach ihrer Gruendung im 8.Jhdt. v.Ch. durch die Kalkydier gehoerte sie zu Grossgriechenland (Magna Grecia), bevor sie 263 v.Ch.von den Roemern erobert wurde. Im Lauf der folgenden Jahrhunderte wechselten sich verschiedene Herrscher ab: Ostgoten, Byzantiner, Araber, Normannen, Schwaben, Koenige von Anjou und Aragon, Spanier und Borbonen, wie auch im uebrigen Sizilien. Catania war Opfer mehrerer Vulkanausbrueche (254, 1669, 1819) und wurde durch die Erdbeben von 1169 und 1693 zerstoert. Danach wurde sie in ihrer Gesamtheit wieder aufgebaut, hauptsaechlich aus Lavabloecken, welche ihren architektonischen Monumenten eine unverwechselbare Farbe verliehen haben. Im April 1849 von den Borbonen in Brand gesteckt und ausgepluendert, wurde sie nach den Volksbegehren 1860 Teil des italienischen Koenigreichs.

Von der griechischen Stadt (seit 8.Jhdt. v.Ch.) gibt es nur vereinzelte bauliche Ueberreste; aus der Roemerzeit hingegen haben sich folgende Zeugnisse erhalten: das Theater, auf den Ruinen des griechischen (wahrscheinl. 5.Jhdt. v.Ch.)erbaut, die Ueberreste des Amphitheaters (wahrscheinl. 2.Jhdt. n.Ch.), die Terme dell’Indirizzo und die Rotonda (heutige Kirche Santa Maria). Von grossem Interesse ist auch die roemische und byzantinische Nekropolis in der Naehe der Piazza Stesicoro. Ferner sind viele Muenzen von den groessten Kupferstechern (Hevenet und Heraklit) erhalten geblieben. Im staedtischen Museum von Catania, das sich im mittelalterlichen Schloss Castello Ursino befindet, kann man zahlreiche griechische und roemische Skulpturen und Keramikwerke besichtigen, die von besonderer Bedeutung sind.

Unter den mittelalterlichen Bauwerken sind hervorzuheben: die Basilichetta (5.-6.Jhdt,), San Salvatore (8.-9.Jhdt.), der Dom (11.-12.Jhdt., Wiederaufbau im 19.Jhdt.), Castello Ursino (Sitz des staedt. Museums), das von Friedrich II (1239-1250) erbaut wurde, aber dann im 16.Jhdt. abgeandert.

Nach dem Erdbeben von 1693 wurde Catania im Lauf des 18.Jhdts nach Entwuerfen von Lanza, Camastra und vor allem Vaccarini wieder aufgebaut. Auch das Rathaus (1741), der Palazzo Sangiuliano, der schoene Elefantenbrunnen (Fontana dell’Elefante) von 1736, von dem Bernini-Brunnen in Rom inspiriert, und die Kirchen San Giuliano, Santa Chiara und Sant’Agata gehen auf Entwuerfe von Vaccarini zurueck.

Weitere sehenswerte Monumente sind die Kirche und das Kloster San Nicolò (16.Jhdt.,Wiederaufbau 18.Jhdt.) und der Palazzo Biscardi.

Trotz der schweren Schaeden aus dem zweiten Weltkrieg hat die Stadt ihren spaetbarocken Charakter erhalten, sowohl in den Fassaden als auch teilweise staedtebaulich, was sie zu einer der wichtigsten kuenstlerischen Sehenswuerdigkeiten der Gegend macht.

SEITE 1

CATANIA
Kunststadt

Region Sizilien in Italien

 

Stadtfuehrung
Kunstbeschreibung
Museen

 

Staedte in den Sizilien
Palermo
Agrigent
Catania
Messina

In Italy Today
Fuehrer von Italien:
> Die Kunststaedte
> Die Vollstaendige Liste
> Dien Regionen Italiens
Veranstalltungen und Austellungen
Hotels und B&Bs

 


ART TRAVEL LINK - SITI WEB SELEZIONATI

  • Your ArtTravelSite - http://www.yoursite.com
    Description of the site.
  • ... ask to put your art-link here!

 


Vuoi inserire un LINK?
Hai un HOTEL o un'altra attività legata al TURISMO IN ITALIA?

Promuovilo nella pagina della tua città dentro IN ITALY TODAY!
OFFERTE PROMOZIONALI PER I PRIMI LINK

Art Travel directory

SUGGEST AN ART/TRAVEL-SITE

 

In Italy Today und die Liebe zur Kunst

© IN ITALY HOTELS NETWORK