Tropea
This is a file from the Wikimedia Commons. Click the pic to see its description page and licensing.

TROPEA

In einem Strich der thyrrenischen Küste des Kaps, zwischen dem Golf von Gioia und dem von S. Eufemia, genießt Tropea eine schöne panoramische Lage und ist touristisches Zentrum von Exzellenz in Kalabrien.

Geschichte

Die Fundstücke des Gebietes beweisen die Existenz einer Siedlung bis zum Neolithikum.
Durch die Ausgrabungen kam auch eine Nekropole mit Grabstein (XVI-IX Jhd. v.Chr.) und eine Serie von pithoi (Urnen) ans Licht, die auf das Volk der Ausonier zurück zu führen sind, die ursprünglich aus Griechenland kamen und in Italien bis zum XVII Jahrhundert v.Chr. blieben.

Der Legende nach wurde Tropea von Herkules unter dem Namen Portus Herculis gegründet und von Strabon und Plinius zitiert wurde.

Die Geschichte bezieht sich auf Publius Scipio Africanus, welcher die Schlacht von Zama (202 v.Chr.) siegreich überstand. Er gründete eine Stadt und bat die Göttern um eine Dankestrophaee für den Sieg. Daher stammt der Name des Zentrums.

Der Name Tropea könnte aber auch von dem griechischen Wort tropaia (Trophäe) stammen und sich auf den Brauch, den Göttern zu danken, beziehen. Dies würde den Ursprung des Zentrums auf dem aktuellen Gebiet allerdings auf das Zeitalter Grossgriechenlands zurück führen lassen.

Mit Sicherheit gelangte im II Jahrhundert v.Chr., das Gebiet, wie ganz Kalabrien, in die Einflusssphäre von Rom und blieb dort bis zum Fall des Reiches (476 n.Chr.). Trotzdem blieb es nur ein Zentrum von zweitem Rang der Region.

Während dem griechisch-gotischen Krieg (535-553) wurde der Ort von dem byzantinischen General Belisario fortifiziert, welcher nachdem er die Ostgoten besiegte, ganz Süditalien an das Oströmische Kaiserreich anschloss.

Darauf wurde das Sant'Arcangelo Kloster erbaut und Tropea wurde Bischofssitz (VII Jhd.). Es gewann immer mehr Ansehen in der Region. Deshalb wurde es Ziel der Eroberung der Sarazenen, die mittlerweile seit Beginn des IX Jahrhunderts und das gesamte X Jahrhundert über Herrscher über Sizilien (827) waren.

Nachdem Tropea von den Byzantinern (X Jhd.) erneut erobert und fortifiziert wurde , musste es den Einfällen der Normannen von Robert und Roger von Hauteville (1059) nachgeben, welche den Ort eine Zeit von Entwicklung und Reichtum erleben ließen, die durch den Bau der Kathedrale (XII Jhd.) ihren Höhepunkt erreichte.

Unter den Staufern (1194-1269) stieg Tropea zur Grafschaft auf. Die Ankunft der Anjou in Italien (1266) und der Sizilianischen Vesper (1282), durch den die Feindschaft zu Ersteren und den Aragoniern begann, stellte den Ort in Mittelpunkt einer langen und schmerzhaften Auseinandersetzung.
König Robert von Anjou übergab das Lehen an Ugone di Boville. Einen Aufstand der Einwohner brachte es erneut unter den Besitz des Königshauses (20. Juni 1315).
Robert ließ außerdem den Hafen bauen, dank dessen Aktivität Tropea für Jahrhunderte erblühen konnte.

Die Ankunft der Aragonier im Königreich von Neapel (1442) fand zum gleichen Zeitpunkt statt, wie die Fortifizierung der Verteidigungsstrukturen von Tropea.

Stadtbesichtigung

Vielzählig sind die Monumente und Orte von kulturellem und künstlerischem Interesse die es in Tropea zu sehen gibt und die immer von malerischen Stückchen und panoramischen Aussichten über das Meer begleitet werden.

Wenn man nach Porta Nuova einfährt trifft man am Corso Vittorio Emanuele auf der rechten Seite Antico Sedile dei Nobili, der ewige Regierungssitz der Stadt und das Monument von Pasquale Galluppi, ein Philosoph der 1700 in Tropea geboren wurde.

Wenn man nach rechts in die Via Roma einschlägt, erreicht man die Kathedrale aus normannischer Gründung (XII Jhd.) mit einem schönen Bogengang rechts vom gotischen Portal. Vielzählig sind die Kunstwerke in ihrem Inneren.

Nicht weit steht der Bischofspalast (1200), Sitz des Diözesen Museums und die San Francesco d'Assisi Kirche.
Wieder auf dem Corso Vittorio Emanuele angekommen, kann man runter gehen um den fantastischen Ausblick über den schönen Rotonda Strand, die San Leonardo Klippe rechts und die schöne S. Maria dell'Isola Kirche zu bewundern, die von Benediktinern im Hochmittelalter auf einer Klippe gegründet wurde und die mittlerweile mit dem Festland verbunden ist.

Vielzählig sind die weiteren Orte von Interesse. Darunter zitieren wir nur Palazzo Toraldo, Sitz einer Ausstellung von vorchristlichen Epigraphen und historischen Dokumenten über den Ort und die Annunziata Kirche, mit bedeutenden Werken aus dem 16.Jahrhundert.

Orte von Interesse

- Chiesa Concattedrale o Duomo (XII sec.)
- Chiesa dell'Annunziata ('400)
- Chiesa della Michelizia
- Chiesa del Gesù
- Chiesa di S. Maria dell'Isola (Altomedievale)
- Chiesa del Ss. Rosario
- Chiesa di Santa Caterina
- Chiesa di San Giuseppe ('700)
- Convento Francescano
- Chiesa di San Michele
- Chiesa di San Francesco (1661)
- Oratorio di San Demetrio
- Chiesa dei Liguorini (XVII sec.)
- Antico Sedile della Nobiltà
- Palazzo Iannelli-D'Aquino
- Palazzo Naso
- Palazzo Barone
- Palazzo Toraldo
- Palazzo Braghò
- Palazzo Cesareo
- Palazzo Giffone
- Palazzo D'Aquino
- Tre fontane
- Fontana Sant'Agasi
- Fontana Fazzari
- Fontana Barone
- Monumento a Pasquale Galluppi
- Calvario
- Edicola delle Anime del Purgatorio
- Orologio Solare
- Santuario Santa Maria dell'Isola
- Santuario Madonna di Romania
- Visita di Rosarno
- Visita di Vibo Valentia

Museen

- Museo della Scienza e della Tecnica
- Museo degli Antichi Mestieri di Calabria
- Museo Diocesano di Tropea, Palazzo Vescovile
- Necropoli ed Incinerazione protovillanoviani
- Raccolta Privata di Toraldo di Francia, Palazzo Toraldo

Veranstaltungen

- Festa di San Giuseppe il 21 marzo
- Festa della Madonna di Romania il 27 marzo ed il 9 settembre
- Venerdì Santo
- Festa di S. Francesco di Paola il 2 aprile
- Festa I tri cruci il 3 maggio
- Invenzione della Santa Croce il 3 maggio
- Premio Letterario Nazionale Città di Tropea in giugno
- Festa di S. Antonio il 13 giugno
- Sagra del Pesce azzurro e della Cipolla rossa di Tropea in luglio
- Festa della Madonna del Carmine il 16 luglio
- Tropea Film Festival Premio Raf Vallone in agosto
- Festa della Madonna dell'Isola il 15 agosto
- Tropea Blues Festival in settembre
- Presepe vivente in dicembre

TROPEA
Kunststadt

Region Kalabrien in Italien

 

Stadtfuehrung
Kunstbeschreibung

 

Staedte in den Kalabrien
Catanzaro
Cosenza
Crotone
Reggio Calabria
Vibo Valentia
Weitere Kunststaedte
Acri
Aiello Calabro
Albi
Altomonte
Amantea
Amendolara
Andali
Arena
Badolato
Belcastro
Belmonte Calabro
Belvedere Marittimo
Bivongi
Bonifati
Bova
Caccuri
Castrovillari
Cetraro
Cerva
Corigliano
Cropani
Cutro
Falconara Albanese
Fiumefreddo Bruzio
Gerace
Gioiosa Jonica
Grotteria
Guardavalle
Lamezia Terme
Lappano
Locri
Luzzi
Maida
Mammola
Marina Gioiosa Ionica
Mesoraca
Monasterace
Morano Calabro
Motta San Giovanni
Nicotera
Nocera Terinese
Oriolo
Palizzi
Palmi
Pantanolungo
Paola
Pentedattilo
Petilia Policastro
Pizzo
Polistena
Rocca Imperiale
Roccella Ionica
Roghudi
Rosarno
Roseto Capo Spulico
Rossano
San Fili
San Demetrio Corone
San Giovanni in Fiore
San Marco Argentano
Santa Severina
Scalea
Scigliano
Scilla
Sellia Marina
Seminara
Serra San Bruno
Sersale
Sibari
Simeri Crichi
Soriano Calabro
Soverato
Spezzano della Sila
Squillace
Stignano
Stilo
Strongoli
Taverna
Tiriolo
Tropea
Zagarise
Archäologische Stätten
Kaulonia
Locri Epizephyrii
Scolacium

In Italy Today
Fuehrer von Italien:
> Die Kunststaedte
> Die Vollstaendige Liste
> Dien Regionen Italiens
Veranstalltungen und Austellungen
Hotels und B&Bs

 

 


ART TRAVEL LINK - SITI WEB SELEZIONATI

  • Your ArtTravelSite - http://www.yoursite.com
    Description of the site.
  • ... ask to put your art-link here!

 


Vuoi inserire un LINK?
Hai un HOTEL o un'altra attività legata al TURISMO IN ITALIA?

Promuovilo nella pagina della tua città dentro IN ITALY TODAY!
OFFERTE PROMOZIONALI PER I PRIMI LINK

Art Travel directory

SUGGEST AN ART/TRAVEL-SITE

 

In Italy Today und die Liebe zur Kunst

© IN ITALY HOTELS NETWORK