RIVELLO

In diesem kleinen Teil der Basilikata, nicht weit vom Thyrrenischen Meer, liegt Rivello auf der Spitze der drei Hügel Motta, Serra und Poggio, im Tal des Noce Flusses.

Geschichte

Rivello entstand in langobardischem Zeitalter (VI Jhd. n.Chr.) als Befestigung an der Grenze zur Grafschaft Benevents.

Sein Name war einst Revelia und stammte von den griechischen Kolonien von Velia am Thyrrenischen Meer und wurde von Flüchtlingen der römischen Stadt Cesariana bewohnt. Die Einwohner von Velia, die von den ständigen Einfällen der Sarazenen angegriffen wurden, flüchteten in das Innere der Basilikata und gründeten das neue Velia. Auf dem Wappen des Ortes und der Fassade der San Nicola Kirche steht „Olim Velia, Nunc Renovata Rivellum" eingraviert ( Einst Velia, heutiges neuerbautes Rivello)Dies bezeugt das historische Ereignis.

Im X Jahrhundert war es Gebiet der Auseinandersetzungen zwischen den Byzantinern und der Langobarden ,so dass sich im Ort römischer lateinischer wie auch griechisch orthodoxischer Kult durchsetzte. In diesem Zeitalter kamen einige basilianische Mönche aus dem Apulien, wo sie sich Jahrhunderte zuvor, wegen den ikonoklastischen Verfolgungen des Ostens niederließen. Der griechische Brauch überlebte bis zum 15.November 1572, als dieser durch den lateinischen ausgewechselt wurde.

Die Ankunft der Normannen (XI Jhd.) führte dazu, dass Rivello von dem nahegelegenen Lauria verwaltet wurde, welche die Verwaltungsmacht auch noch unter den Staufern (XIII Jhd.) behielt. Im Jahre 1268 griff gegen die Ankunft der Anjou in Italien, die Bevölkerung Partei und nahm an der ghibellinischen Revolte teil.

Rivello wurde durch die Zahlung von 33.000 Dukaten an den Feudalherren Ettore Pignatelli (1550) unabhengig. Der Königshof verkaufte die Ortschaft allerdings wieder an Daniele Baraschiero (1641). Der Wille der Unabhängigkeit brachte die Bevölkerung von Rivello dazu, sich erneut im darauffolgenden Jahrhundert freizukaufen, indem es Baraschiero 55.000 Dukaten zahlte (6. Januar 1719).

Rivello war eines der Zentren, das am meisten durch das verheerende Erdbeben des Jahres 1980 getroffen wurde.

Stadtbesichtigung

Rivello ist eine Ortschaft, die durch sein artistisches Erbe und seiner panoramischen Lage der Umgebung, einen ganz besonderen Zauber besitzt.

Ein unbedingtes Muss ist der Besuch folgender Kirchen: S. Maria del Poggio, die ein interessantes Polyptichon verwahrt; Mutterkirche S. Nicola mit der interessante Krypta; die Santa Barbara Kapelle mit byzantinischen Fresken; das Sant' Antonio Kloster mit Gemälden des XVI Jahrhunderts.

Orte von Interesse

S. Antonio Kloster mit Kreuzgang (XVI Jhd.); Mutterkirche S. Nicola; S. Maria del Poggio Kirche; S. Michele dei Greci Kirche; S. Barbara Kapelle; S. Maria del Popolo Kapelle (XI Jhd.); dell'Annunciazione Kapelle; Besuche nach Lauria, Lagonegro, Maratea und Trecchina; Ausflüge zum Pollino Nationalpark

Museen

- Archäologisches Museum: S. Antonio Kloster- Rivello

Veranstaltungen

Sankt Antonius von Padua Fest am 13. Juni; Madonna del Popolo Fest am 1. Sonntag von Juli; Madonna del Sovereto Fest am 2. Sonntag von Juli; Unbefleckte Empfängnis in dem Stadtviertel Rotale am 13. August; Mariae Himmelfahrt am 15. August; Madonna del Carmine Fest im Stadtviertel San Costantino am 17. August; Santa Margherita Alacoque Fest im Stadtviertel Santa Margherita am 21. August; Madonna della
Motta Fest am 15.September; Fest des Heiligen Nikolaus am 6.Dezember

RIVELLO
Kunststadt

Region Basilikata in Italien

 

Stadtfuehrung
Kunstbeschreibung

 

Staedte in den Basilikata
Matera
Potenza
Weitere Kunststaedte
Abriola
Acerenza
Albano Lucania
Aliano
Anzi
Armento
Atella
Avigliano
Banzi
Bella
Bernalda
Brienza
Brindisi Montagna
Calvello
Calvera
Campomaggiore
Cancellara
Castelgrande
Castelluccio Inferiore
Castelluccio Superiore
Castelmezzano
Castelsaraceno
Castronuovo S. Andrea
Cersosimo
Chiaromonte
Cirigliano
Corleto Perticara
Craco
Episcopia
Ferrandina
Forenza
Gallicchio
Genzano Lucania
Grottole
Guardia Perticara
Irsina
Lagonegro
Lagopesole
Laurenzana
Lauria
Lavello
Maratea
Marsico Nuovo
Marsicovetere
Melfi
Miglionico
Missanello
Moliterno
Montemurro
Montescaglioso
Monticchio
Muro Lucano
Noepoli
Nova Siri
Oppido Lucano
Palazzo Gervasio
Picerno
Pietragalla
Pietrapertosa
Pisticci
Policoro
Rapolla
Ripacandida
Rivello
Rotonda
Rotondella
Ruvo Monte
Salandra
San Chirico Raparo
San Mauro Forte
Scanzano Ionico
Senise
Teana
Tito
Tolve
Tricarico
Tursi
Vaglio Basilicata
Valsinni
Venosa
Viggianello
Viggiano
Archäologische Stätten
Grumento Nova
Heraclea
Metaponto
Utilia Bella (Vaglio)

In Italy Today
Fuehrer von Italien:
> Die Kunststaedte
> Die Vollstaendige Liste
> Dien Regionen Italiens
Veranstalltungen und Austellungen
Hotels und B&Bs

 

 


ART TRAVEL LINK - SITI WEB SELEZIONATI

  • Your ArtTravelSite - http://www.yoursite.com
    Description of the site.
  • ... ask to put your art-link here!

 


Vuoi inserire un LINK?
Hai un HOTEL o un'altra attività legata al TURISMO IN ITALIA?

Promuovilo nella pagina della tua città dentro IN ITALY TODAY!
OFFERTE PROMOZIONALI PER I PRIMI LINK

Art Travel directory

SUGGEST AN ART/TRAVEL-SITE

 

In Italy Today und die Liebe zur Kunst

© IN ITALY HOTELS NETWORK