RIPACANDIDA

Als Zentrum, das für sein Öl und Weinproduktion bekannt ist, genießt Ripacandida eine schöne panoramische Position auf dem Monte Vulture.

Geschichte

Ripacandida entstand in Richtung Alarico nach den Invasionen der Goten (V Jhd.n.Chr.), wegen welchen die Einwohner auf die Höhen von Candida Latinorum flüchteten. Das Gebiet war schon zum Zeitalter Grossgriechenlands vom VII bis zum IV Jhd.v.Chr. bewohnt.

Sein Name wird mit einigen verlassenen Zentren von Candida Latinorum und von wieder Anderen mit dem weißen Felsen auf dem es liegt, in Verbindung gebracht.

Es war fortifiziertes Zentrum der Langobarden und nahm unter den Normannen aktiv an dem Ersten Kreuzzug zu Zeiten von Boemond von Hauteville, Sohn von Robert Guiskard, teil. Herrscher über den Ort war Ruggiero Marescalco.

Ripacandida nahm nicht an der ghibellinischen Revolte teil und schwor den Anjou (1268) seine Treue. Später wurde es Lehen von Goffredo da Tizzanello (1283).Diesem folgten Filippo della Leonessa (1294) und Sergio di Siginolfo (1306).

Von den französischen Truppen von Lautrec ausgeplündert (1528), gelangte es im Jahre 1532 nach dem Sieg der Spanier an die Grimaldis. Dann wurde es Eigentum der Roccapianolas und der Mazzaccheras von Castelgarramone.

1861, dem Jahr der Einheit Italiens, förderte es die bourbonische Legitimisten Bewegung, die zur Ausrufung der provisorischen Regierung von Melfi führte.

Das Gebiet wurde auch Zufluchtsort der Regierungsgegner, die sich in der Bewegung des sogenannten Brigantentums zusammenschlossen.

Stadtbesichtigung

Die Kathedrale S.Maria del Sepolcro wird durch ein schönes Portal geschmückt. Die San Donato Kirche ist wohl die wichtigste Kirche von Ripacandida. Sie wurde vor dem Jahr Eintausend erbaut und in einem päpstlichen Bullen im Jahre 1152 zitiert. Die Kirche hat einen gotischen Stil und verwahrt Fresken des XVI Jahrhunderts.

Im Gebiet befinden sich auch Reste eines römischen Aquädukts, der mit Venosa verbunden ist.

Vielzählig sind die Ausflugsmöglichkeiten in die Natur dank dem Monte Vulture und der Nähe zu vielen mittelalterlichen Zentren wie Rapolla und Ginestra.

Orte von Interesse

Mutterkirche S. Maria del Sepolcro (1560); San Donato Kirche (XIV Jhd.); Franziskanerkloster (1300); San Giuseppe Kirche (XVII Jhd.); Ruinen des römischen Aquädukts; Ausflüge zum Monte Vúlture; Abtei San Michele in Monticchio; Seen von Monticchio; Besuch von Melfi, Barile, Ginestra, Monticchio und Rapolla

Veranstaltungen

San Donato Fest am 7.August; St.Rochus Fest am 18.August; Madonna del Carmine Fest am 14. September

RIPACANDIDA
Kunststadt

Region Basilikata in Italien

 

Stadtfuehrung
Kunstbeschreibung

 

Staedte in den Basilikata
Matera
Potenza
Weitere Kunststaedte
Abriola
Acerenza
Albano Lucania
Aliano
Anzi
Armento
Atella
Avigliano
Banzi
Bella
Bernalda
Brienza
Brindisi Montagna
Calvello
Calvera
Campomaggiore
Cancellara
Castelgrande
Castelluccio Inferiore
Castelluccio Superiore
Castelmezzano
Castelsaraceno
Castronuovo S. Andrea
Cersosimo
Chiaromonte
Cirigliano
Corleto Perticara
Craco
Episcopia
Ferrandina
Forenza
Gallicchio
Genzano Lucania
Grottole
Guardia Perticara
Irsina
Lagonegro
Lagopesole
Laurenzana
Lauria
Lavello
Maratea
Marsico Nuovo
Marsicovetere
Melfi
Miglionico
Missanello
Moliterno
Montemurro
Montescaglioso
Monticchio
Muro Lucano
Noepoli
Nova Siri
Oppido Lucano
Palazzo Gervasio
Picerno
Pietragalla
Pietrapertosa
Pisticci
Policoro
Rapolla
Ripacandida
Rivello
Rotonda
Rotondella
Ruvo Monte
Salandra
San Chirico Raparo
San Mauro Forte
Scanzano Ionico
Senise
Teana
Tito
Tolve
Tricarico
Tursi
Vaglio Basilicata
Valsinni
Venosa
Viggianello
Viggiano
Archäologische Stätten
Grumento Nova
Heraclea
Metaponto
Utilia Bella (Vaglio)

In Italy Today
Fuehrer von Italien:
> Die Kunststaedte
> Die Vollstaendige Liste
> Dien Regionen Italiens
Veranstalltungen und Austellungen
Hotels und B&Bs

 

 


ART TRAVEL LINK - SITI WEB SELEZIONATI

  • Your ArtTravelSite - http://www.yoursite.com
    Description of the site.
  • ... ask to put your art-link here!

 


Vuoi inserire un LINK?
Hai un HOTEL o un'altra attività legata al TURISMO IN ITALIA?

Promuovilo nella pagina della tua città dentro IN ITALY TODAY!
OFFERTE PROMOZIONALI PER I PRIMI LINK

Art Travel directory

SUGGEST AN ART/TRAVEL-SITE

 

In Italy Today und die Liebe zur Kunst

© IN ITALY HOTELS NETWORK