IRSINA

Als Zentrum des Bradano Tals war Irsina unter dem Namen Montepolso bis zum Jahr 1895 bekannt.

Geschichte

Das Gebiet wurde von den Enotriern und den Lukanern bewohnt, wie es die Fundstücke der Gräber aus dem IV und III Jahrhundert v.Chr. bezeugen. Zu römischem wie griechischem Zeitalter erblühte der Ort, aber nicht viel ist aus den antiken Zeitaltern bekannt.

Im Hochmittelalter gehörte es den Langobarden, dem Fürstentums von Benevent. Zu Anfang des IX Jahrhunderts erlitt es Überfälle der Sarazenen, welche Irtium letztendlich im Jahre 985 bewohnten und zerstörten. Drei Jahre später wurde es von dem langobardischen Prinz Johannes II von Salerno wegen seiner Wichtigkeit im Gebiet und der Verteidigung vor den Byzantinern wiedererbaut. Irsina war Schaubühne der Auseinandersetzungen zwischen Normannen und Byzantinern (1942) welche die Ersteren siegten.

Der erste Herrscher über Montepeloso war Torstaino Scitello, der von Gottfried, dem Grafen von Conversano (1068-1104) und Bohemund von Hauteville gefolgt wurde. Auf Willen des Papstes Calixt II, wurde die Stadt 1123 Bischofssitz.

1132 stimmte der Ort der Verschwörung der Baronen gegen Roger II zu und wurde von dem rebellischen Grafen Tancredi von Conversano besetzt. Das Jahr danach zerstörten die Truppen des Königs den Ort und metzelten die Einwohner nieder.

Die Staufer ließen den Ort wieder errichten, verstärkten die Mauer und erbauten das Schloss.

Von den Anjou wurde das Lehen an Pietro di Belmonte, Graf von Montescaglioso, und dann an Giovani di Monteforte, Graf von Squillace übergeben. 1308 gelangte es unter die Familie De Balzo, unter welcher Regierung es bis zum XV Jahrhundert erblühen konnte, bis die Aragonier an die Macht kamen. Die neuen Herrscher brachten aber trotz alledem dem Ort kein Glück. Don Luigi Geatani verkaufte 1585 die Stadt an die Grimaldis aus Genua für 122.000 Dukaten.

1644 wurde Montepolso Sitz der Regia Udienza und 20 Jahre später für 70.000 Dukaten von der Familie Riario-Sforza abgekauft, die es bis zur Abschaffung der Feudalität (1806) regierten.

1799 kam Montepolso unter die Republik von Neapel und pflanzte auf dem San Salvatore Platz den Freiheitsbaum.

Nach der Einheit zum Königreich Italien (1861) erlebte die Stadt das Brigantentum.

Stadtbesichtigung

Nach Irsina kommt man zur Porta Maggiore, durch die man die romanische Kathedrale aus dem XIII Jahrhundert erreicht, die in ihrem Inneren die einzige Statue von Mantegna verwahrt.

Andere Kirchen von bedeutendem Interesse sind die Purgatorio Kirche S.Andrea (1566) und die San Francesco Kirche sowie das Kloster mit der von Fresken bemalten Krypta.

Nicht zu vergessen ist ein Besuch des Ianora Museums, welches eine Daunen und Enotrier Vasenkollektion, Münzen aus Grossgriechenland, Rom und dem Mittelalter aufbewahrt.

Außerhalb des Ortes kann man den Monte Irsi erreichen, auf dem die S.Maria Kirche steht, die schon im X Jahrhundert existierte sowie die Ruinen einer benediktinischen Abtei und eines Schlosses.

Orte von Interesse

Kathedrale S. Maria Assunta (XIII Jhd.); S. Francesco d'Assisi Kirche und Kloster; S. Agostino Kirche, SS. Immacolata Kirche ; SS. Addolorata Kirche; Madonna del Carmine oder del Purgatorio Kirche; SS. Annunziata Kirche; Madonna della Pietà Kirche ; S. Nicola de' Morgitis Kirche; SS. Salvatore oder S. Lucia Kirche ; S. Andrea Kirche, S. Rocco Kirche ; Calvario Kirche; Episcopio ; Herzogspalast Nugent ; Mauer und Tore; Uhrturm ; Brunnen; Ausflüge zum Monte Irsi: S. Maria d'Irsi.

IRSINA
Kunststadt

Region Basilikata in Italien

 

Stadtfuehrung
Kunstbeschreibung

 

Staedte in den Basilikata
Matera
Potenza
Weitere Kunststaedte
Abriola
Acerenza
Albano Lucania
Aliano
Anzi
Armento
Atella
Avigliano
Banzi
Bella
Bernalda
Brienza
Brindisi Montagna
Calvello
Calvera
Campomaggiore
Cancellara
Castelgrande
Castelluccio Inferiore
Castelluccio Superiore
Castelmezzano
Castelsaraceno
Castronuovo S. Andrea
Cersosimo
Chiaromonte
Cirigliano
Corleto Perticara
Craco
Episcopia
Ferrandina
Forenza
Gallicchio
Genzano Lucania
Grottole
Guardia Perticara
Irsina
Lagonegro
Lagopesole
Laurenzana
Lauria
Lavello
Maratea
Marsico Nuovo
Marsicovetere
Melfi
Miglionico
Missanello
Moliterno
Montemurro
Montescaglioso
Monticchio
Muro Lucano
Noepoli
Nova Siri
Oppido Lucano
Palazzo Gervasio
Picerno
Pietragalla
Pietrapertosa
Pisticci
Policoro
Rapolla
Ripacandida
Rivello
Rotonda
Rotondella
Ruvo Monte
Salandra
San Chirico Raparo
San Mauro Forte
Scanzano Ionico
Senise
Teana
Tito
Tolve
Tricarico
Tursi
Vaglio Basilicata
Valsinni
Venosa
Viggianello
Viggiano
Archäologische Stätten
Grumento Nova
Heraclea
Metaponto
Utilia Bella (Vaglio)

In Italy Today
Fuehrer von Italien:
> Die Kunststaedte
> Die Vollstaendige Liste
> Dien Regionen Italiens
Veranstalltungen und Austellungen
Hotels und B&Bs

 

 


ART TRAVEL LINK - SITI WEB SELEZIONATI

  • Your ArtTravelSite - http://www.yoursite.com
    Description of the site.
  • ... ask to put your art-link here!

 


Vuoi inserire un LINK?
Hai un HOTEL o un'altra attività legata al TURISMO IN ITALIA?

Promuovilo nella pagina della tua città dentro IN ITALY TODAY!
OFFERTE PROMOZIONALI PER I PRIMI LINK

Art Travel directory

SUGGEST AN ART/TRAVEL-SITE

 

In Italy Today und die Liebe zur Kunst

© IN ITALY HOTELS NETWORK