CORLETO PERTICARA

Das mittelalterliche Zentrum des Agri-Tals, Corleto Perticara ist ein landwirtschaftliches Zentrum im Grünen und heute auch als Ferienort bekannt

Geschichte

Sein Name kommt vom lateinischen corulus, was „Kern“ bedeutet. Perticara stammt aus dem nahegelegenen Castrum Perticarii, ein antikes römisches Zentrum, das schon 1500 unter dem Namen Perticaria bewohnt gewesen zu sein schien.

Der heutige Wohnort war in normannischem Zeitalter eine Befestigung (XII Jhd.). Darauffolgend war es Lehen der Familie Sanseverino, der Ruffos und unter den Aragoniern (XV Jhd.) der Familie Sanframondi. Unter Kaiser Karl V (XVI Jhd.) gelangte das Lehen unter die Familie De Castella und wurde Marquisat des Hauses Costanzo (15. März 1601). In der Hälfte des 1.Jahrhunderts kam es unter die Familie Rario (1659), welche ihre Macht bis zur Abschaffung der Feudalität (1806) behielt.

Kurz vor dem Anschluss an das Königreich Italiens (1861), wurde die Ortschaft stark von einem Erdbeben (1857) beschädigt.

Corleto Perticara erhielt zu Zeiten der liberalen Bewegungen am Ende des Königreichs beider Sizilien eine bedeutende Rolle: am 16.August 1860 wurde hier das Ende der bourbonischen Monarchie proklamiert.

Während dem Konflikt des Zweiten Weltkrieges wurde der Ort schwer beschädigt und das normannische Schloss fast vollständig zerstört.

Das Erdbeben des Jahres 1980 traf erneut das bewohnte Zentrum.

Stadtbesichtigung

Von dem normannischen Schloss sind nach den Bombardements des Zweiten Weltkrieges nur wenige Arkaden übrig geblieben, auf denen sich der degli Uffici Palast befindet, der Sitz des Rathauses. Nicht weit liegt die der Heiligen Jungfrau gewidmete Mutterkirche, die eine Kuppel in arabischem Stil besitzt und in ihrem Inneren ein Chor aus dem 17.Jahrhundert verwahrt.

Nicht weit von dem Wohnort liegt die Wallfahrtskirche Madonna della Stella.

Orte von Interesse

Reste des normannischen Schlosses; degli Uffici Palast; Mutterkirche S. Maria Assunta ; S. Antonio da Padova Kirche und Kloster; Neue Kirche S. Antonio da Padova; SS. Annunziata Kirche ; Brunnen; Wallfahrtskirche Madonna della Stella.

CORLETO PERTICARA
Kunststadt

Region Basilikata in Italien

 

Stadtfuehrung
Kunstbeschreibung

 

Staedte in den Basilikata
Matera
Potenza
Weitere Kunststaedte
Abriola
Acerenza
Albano Lucania
Aliano
Anzi
Armento
Atella
Avigliano
Banzi
Bella
Bernalda
Brienza
Brindisi Montagna
Calvello
Calvera
Campomaggiore
Cancellara
Castelgrande
Castelluccio Inferiore
Castelluccio Superiore
Castelmezzano
Castelsaraceno
Castronuovo S. Andrea
Cersosimo
Chiaromonte
Cirigliano
Corleto Perticara
Craco
Episcopia
Ferrandina
Forenza
Gallicchio
Genzano Lucania
Grottole
Guardia Perticara
Irsina
Lagonegro
Lagopesole
Laurenzana
Lauria
Lavello
Maratea
Marsico Nuovo
Marsicovetere
Melfi
Miglionico
Missanello
Moliterno
Montemurro
Montescaglioso
Monticchio
Muro Lucano
Noepoli
Nova Siri
Oppido Lucano
Palazzo Gervasio
Picerno
Pietragalla
Pietrapertosa
Pisticci
Policoro
Rapolla
Ripacandida
Rivello
Rotonda
Rotondella
Ruvo Monte
Salandra
San Chirico Raparo
San Mauro Forte
Scanzano Ionico
Senise
Teana
Tito
Tolve
Tricarico
Tursi
Vaglio Basilicata
Valsinni
Venosa
Viggianello
Viggiano
Archäologische Stätten
Grumento Nova
Heraclea
Metaponto
Utilia Bella (Vaglio)

In Italy Today
Fuehrer von Italien:
> Die Kunststaedte
> Die Vollstaendige Liste
> Dien Regionen Italiens
Veranstalltungen und Austellungen
Hotels und B&Bs

 

 


ART TRAVEL LINK - SITI WEB SELEZIONATI

  • Your ArtTravelSite - http://www.yoursite.com
    Description of the site.
  • ... ask to put your art-link here!

 


Vuoi inserire un LINK?
Hai un HOTEL o un'altra attività legata al TURISMO IN ITALIA?

Promuovilo nella pagina della tua città dentro IN ITALY TODAY!
OFFERTE PROMOZIONALI PER I PRIMI LINK

Art Travel directory

SUGGEST AN ART/TRAVEL-SITE

 

In Italy Today und die Liebe zur Kunst

© IN ITALY HOTELS NETWORK