CHIAROMONTE

Auf dem Gebirgskamm ,der das Serrapòtamo Tal von dem Sinni-Tal trennt, im Inneren des Pollino Nationalparks, liegt in panoramischer Position Chiaromonte, ein antiker Wohnort voller architektonischen Schönheiten ,die es zu entdecken gilt.

Geschichte

Der erste Stadtkern stammt aus dem Eisenzeitalter und erblühte bis zum VI Jahrhundert v.Chr.bis es in Handel und Kulturaustausch mit den Kolonien Grossgriechenlands trat.

Unter dem Einflussbereich Roms, nach den samnitischen Kriegen und den Kriegen gegen die griechischen Kolonien (IV-III Jhd.), wurde Chiaromonte von Crassus durch die Auseinandersetzungen des Sklavenkrieges (I Jhd. v.Chr.) unter der Führung von Spartakus, zerstört.

Der Ortsname stammt von dem lateinischen Ortsnamen Clarus Mons mit Bezug auf das Licht, von dem der Ort dank seiner geografischen Lage, profitiert.

Nach der traurigen Zeit der Zerstörung durch die Barbarischen Invasionen (V Jhd.) und der kurzen Dauer des Ostgotischen Reiches (496-535), gelangte Chiaromonte kurz bis zum Ende des griechisch- gotischen Krieges (535-553) unter die Herrschaft des Östlichen Reichs und kam dann unter die Besitztümer der Langobarden ( Ende VI Jhd.)

Im IX Jahrhundert wurde der Ort von einem gewaltigen Erdbeben zerstört. Erst mit Ankunft der Normannen nahm der Wiederaufbau seinen Lauf. Unter den neuen Herrschern wurde es den Chiaromontes und zum Zeitalter der Anjou (XIII Jhd.), den Sanseverino-Bisignanos anvertraut, die Chiaromonte für Jahrhunderte regierten.

Ab dem XVI Jahrhundert und das gesamte XVII Jahrhundert über, verringerte sich die Bevölkerung wegen ständigen Pestepidemien. Erst im XVIII Jahrhundert begann der Aufschwung, der durch die Bereicherung des Stadtaufbaus mit der Erbauung der Adelspaläste bezeugt wird.

Stadtbesichtigung

Chiaromonto hat seinen ganz eigen Charme dank seiner Position, die angenehme panoramische Aussichten über die umgebenden Täler bietet und dank seiner noch intakten Mittelalter Burg. Der Ort wird in seinem ältesten Teil noch von einer mittelalterlichen Mauer umgeben, an der sich die Tore öffnen. Unter ihnen hebt sich das älteste Tor hervor, das wegen seiner Schönheit von großem künstlerischem Interesse ist: das Portello.

Interessant ist auch die San Giovanni Kirche aus dem XII-XIII Jahrhundert, die in ihrem Inneren wertvolle Holzskulpturen verwahrt. In der Ortschaft, die von dem Sanseverino Schloss dominiert wird, gibt es viele Adelspaläste zu bewundern: den Dolcetti Palast, den Lauria Palast, den Donadio Palast und den Di Giura Palast.

In der nahen Umgebung der Ortschaft kann man die Ruinen der Certosa di Chiaramonte (1395), die der Abtei S.Maria del Sagittario und die Reste des Zisterzienserklosters besichtigen.

Die Liebhaber antiker Kulturen können in Chiaromonto drei Archäologische Stätten aus vorhellenistischer und hellenistischer Zeit besichtigen.

Charakteristisch sind die Grotten, die in der Felswand sichtbar sind und heute zur Weinlagerung genutzt werden.

Orte von Interesse

Sanseverino Schloss; Ruinen des Mittelalterschlosses; Di Giura Palast; mittelalterliche Mauern und Tore; Lauria Palast; Brunnen; S. Maria del Sagittario Abtei (XII Jhd.); Mutterkirche S. Giovanni Battista; San Giovanni Kirche (XII-XIII Jhd.); S. Tommaso sul Catarozzolo Kirche (XIV Jhd.); Kloster von Ventrile oder Kloster von Frida; Certosa von Chiaromonte (1395); Calvario; Sanseverino Palast (1319); Bischofspalast (1609); Dolcetti Palast (XVIII Jhd.); Lauria Palast (XVIII Jhd.); Donadio Palast (XVIII Jhd.); Di Giura Palast (XVIII Jhd.); griechische Archäologische Stätte Battifarano-Tre Confini; Archäologische Stätte mit vorgriechischer Nekropole in der Ortschaft S. Rocco; Archäologische Stätte mit vorgriechischer Nekropole in der Ortschaft S. Pasquale, Panoramapunkte von Catarozzo, Tempa Angari, Torre Spiga.

CHIAROMONTE
Kunststadt

Region Basilikata in Italien

 

Stadtfuehrung
Kunstbeschreibung

 

Staedte in den Basilikata
Matera
Potenza
Weitere Kunststaedte
Abriola
Acerenza
Albano Lucania
Aliano
Anzi
Armento
Atella
Avigliano
Banzi
Bella
Bernalda
Brienza
Brindisi Montagna
Calvello
Calvera
Campomaggiore
Cancellara
Castelgrande
Castelluccio Inferiore
Castelluccio Superiore
Castelmezzano
Castelsaraceno
Castronuovo S. Andrea
Cersosimo
Chiaromonte
Cirigliano
Corleto Perticara
Craco
Episcopia
Ferrandina
Forenza
Gallicchio
Genzano Lucania
Grottole
Guardia Perticara
Irsina
Lagonegro
Lagopesole
Laurenzana
Lauria
Lavello
Maratea
Marsico Nuovo
Marsicovetere
Melfi
Miglionico
Missanello
Moliterno
Montemurro
Montescaglioso
Monticchio
Muro Lucano
Noepoli
Nova Siri
Oppido Lucano
Palazzo Gervasio
Picerno
Pietragalla
Pietrapertosa
Pisticci
Policoro
Rapolla
Ripacandida
Rivello
Rotonda
Rotondella
Ruvo Monte
Salandra
San Chirico Raparo
San Mauro Forte
Scanzano Ionico
Senise
Teana
Tito
Tolve
Tricarico
Tursi
Vaglio Basilicata
Valsinni
Venosa
Viggianello
Viggiano
Archäologische Stätten
Grumento Nova
Heraclea
Metaponto
Utilia Bella (Vaglio)

In Italy Today
Fuehrer von Italien:
> Die Kunststaedte
> Die Vollstaendige Liste
> Dien Regionen Italiens
Veranstalltungen und Austellungen
Hotels und B&Bs

 

 


ART TRAVEL LINK - SITI WEB SELEZIONATI

  • Your ArtTravelSite - http://www.yoursite.com
    Description of the site.
  • ... ask to put your art-link here!

 


Vuoi inserire un LINK?
Hai un HOTEL o un'altra attività legata al TURISMO IN ITALIA?

Promuovilo nella pagina della tua città dentro IN ITALY TODAY!
OFFERTE PROMOZIONALI PER I PRIMI LINK

Art Travel directory

SUGGEST AN ART/TRAVEL-SITE

 

In Italy Today und die Liebe zur Kunst

© IN ITALY HOTELS NETWORK